Erfolgreiche Premiere des fit4rolli e.V. beim 22.Rollstuhlbaskettballturnier des TuS Schmölln

Am vergangenen Wochenende fuhren die Spieler des fit4rolli e.V. zu ihrer Turnier-Premiere nach Schmölln (Ostthüringen). Übernachtet wurde im Schlosshotel Schweinsburg in der Nähe von Schmölln, um sich bestens auf das Turnier vorzubereiten. Nach der Ankunft am Freitagabend wurde noch gemeinsam gegessen und sich auf die herausfordernde Aufgabe am Samstag eingestimmt.

Das Turnier begann am Samstagmorgen zunächst mit der Gruppenphase. In Gruppe 1 standen sich die Niners Chemnitz, Lions Dresden, DHfK Leipzig und Caputs Jena gegenüber. In Gruppe 2 traf der fit4rolli e.V. auf die Heimmannschaft TuS Schmölln e.V., den ESV Zschorlau e.V. Rollstuhlbasketball und den FSV Magdeburg. Die Spiele der Gruppenphase gingen über 2x 15min auf dem Kleinfeld. Die beiden Finalspiele um Platz 1 und Platz 3 wurden auf dem Großfeld über 2x 20min bestritten.

Nach der Eröffnung durch die Veranstalter, samt Cheerleader Vorführung, durften wir das Turnier gegen den ESV Zschorlau um 09:30 Uhr eröffnen. Trotz der Aufgeregtheit vorm Turnier begannen wir konzentriert und ruhig und gingen nach 5min mit 8:2 in Führung. Auch in der 2. Hälfte konnten wir dank treffsicherer Freiwürfe durch Dirk die Führung behaupten und gewannen letztlich 17:14 gegen den ESV Zschorlau.

Während in unserer zweistündigen Spielpause die anderen Spielpaarungen liefen, luden wir unsere Akkus auf, tauschten uns mit anderen Spielern aus, analysierten die Gegner und genossen die Atmosphäre. Auf uns wartete noch eine schwierige Aufgabe, denn es folgten 2 Spiele in Folge.

Zunächst stand uns der vermeintlich leichtere Gegner mit dem FSV Magdeburg gegenüber, der die beiden bisherigen Partien verloren hatte. Nach 6min stand es 4:4 und wir nahmen eine Auszeit um die Taktik anzupassen. Es folgte eine siebenminütige Powerplay Phase unserseits und vor allem dank Michi stand es zur Halbzeit 16:4. Magdeburg konnte uns in der 2. Hälfte nichts mehr entgegensetzen und wirkte k.O. Wir versuchten in der 2.Hälfte Kräfte für das schwierige letzte Gruppenspiel zu sparen, blieben aber weiter treffsicher unter dem Korb. Das Spiel endete 28:6.

Mit zwei Siegen in der Tasche ging es im letzten Spiel gegen Schmölln um den Gruppensieg und somit um das Ticket für das große Finale. Die alten Hasen aus Schmölln konnte ebenfalls beide bisherigen Partien klar für sich entscheiden und trafen ausgeruht auf den fit4rolli e.V.
Nach 5min stand es 5:4 für die Heimmannschaft. Wir hatten ganz schön zu kämpfen den Schmöllner Topscorer, die Nr.8, zu bändigen. Der Kampf kostete nicht nur Kraft auch taten sich große Lücken in unserer Defensive auf, die durch die erfahrenen Schmöllner eiskalt ausgenutzt wurden. Zur Halbzeit stand es 13:4 für Schmölln. Die Körbe wollten in der 2. Halbzeit irgendwie auch nicht mehr fallen und die vorherigen Spiele steckten unsrem jungen Team merklich in den Knochen. Am Ende stand es 8:25.

Trotz der Niederlage waren alle überglücklich. Tanja gelang ein sehenswerter Korb gegen Schmölln, das Team holte sich Platz 2 in der Gruppenphase mit 53:45 Punkten und somit das finale Spiel um Platz 3 gegen Leipzig.
Während die jeweils 4. und 3. der Gruppenphase aufeinandertrafen und die Plätze 5 bis 8 ausspielten, machten wir uns noch einmal Mut und versuchten noch die letzten Körner für das Finalspiel zu sammeln.

Das Spiel um Platz 3 fand auf dem Großfeld statt, was, zunächst irritierte und einiger Justierung bei den Würfen bedarf. Das Spiel begann sehr ruhig nahezu totenstill, wobei hier eher die Stimmung außerhalb des Spielfeldes gemeint ist. Nach 5min führten wir zwar 4:0, allerdings konnten wir dem hohen Tempo der Leipziger nichts mehr entgegensetzen. Alle waren restlos platt. Ab der 7min spielten die Leipziger konzentrierter und zielsicherer. Zur Halbzeit stand es 6:12. Alles aufbäumen half nichts, das Glück unterm Korb fehlte oftmals und in der Defensive brachen die Leipziger mit Leichtigkeit durch und erhöhten somit stetig die Führung auf 11:24. Da half auch der Dreier von Daniel nichts mehr, am Ende stand es 15:28 und ein toller 4. Platz zur Premiere für den fit4rolli e.V.

Im Finale um den Turniersieg standen sich Chemnitz und Schmölln gegenüber. Die Niners waren dem kämpferischen Platzhirsch überlegen und gewannen am Ende das Turnier.

Trotz der letzten Niederlage waren alle überglücklich und stolz auf das Erreichte und Geleistete. Unser noch junger Verein und unser junges Team konnte viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln. Der Support an der Linie und von zu Hause war den ganzen Tag über super. Das wöchentliche Training und der Teamspirit tragen Früchte.

Am Abend wurde dann noch angestoßen und ein wenig gefeiert.

Ein Dank an die Organisation durch Christine im Vorfeld des Turniers.
Ein Dank an den Veranstalter TuS Schmölln für die Organisation vor Ort.
Ein Dank an unseren Co-Coach Florian und unsere Entenjägerin Petra am Spielfeldrand.
Ein Dank an die Fahrer und Lastenesel.
Ein Dank an alle Daumendrücker zuhause.
Ein Dank an Ulf für die Gastfreundlichkeit und Gemütlichkeit in der Schlossschänke.
Ein Dank an das Schlosshotel Schweinsburg für die Unterbringung.
Und ein Dank an Tanja, Michael, Richard, Dirk und Daniel für ihren schweißtreibenden und kräftezehrenden Einsatz auf dem Feld.

Veröffentlicht in Uncategorized.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.